Florist/Floristin

  Als Florist*in bindest du Sträuße und fertigst Kränze, Brautschmuck oder Trockengestecke nach eigenen Ideen oder den Wünschen der Kunden an. Du arbeitest in einem Blumenfachgeschäft, einem Gartencenter, einer Gärtnerei mit Blumengeschäft. Hier dekorierst Schaufenster und Verkaufsräume und versorgst täglich die Pflanzen und Schnittblumen im Laden. Du hast viel Kontakt zu den Kunden, denn die brauchen fachliche Beratung bei der Auswahl der Blumen und zur Pflege von Pflanzen. 

Zu den Tätigkeiten gehört auch den Warenbedarf ermitteln und neue Ware einkaufen, Preise kalkulieren und berechnen und die Kasse bedienen. Viele Blumenläden kooperieren mit einem Blumenversand oder haben einen eigenen Onlineshop und übernehmen auch für die Auslieferung ihrer floristischen Werkstücke.

Aufgenommen werden junge Leute die einen Ausbildungsvertrag zum Florist / zur Floristin abgeschlossen haben.

Erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb oder auf eigene Initiative.

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre.

Eine Verkürzung der Ausbildung ist möglich:

  • Um ein halbes Jahr auf Antrag, bei guten/sehr guten Leistungen 
  • Um maximal 1 Jahr, wenn Auszubildende die Fachhoch-schul- oder die Hochschulreife nachweisen oder bereits eine andere Berufsausbildung erfolgreich absolviert haben, also diesen Beruf als Zweitberuf (Umschulung) erlernen. 

Wöchentlich an 1-2 Tagen, mit Fachpraxis am 2. Berufsschultag

Inhalte:

  • Pflanzenkenntnisse
  • Pflanzenkunde
  • Pflanzenpflege
  • Gestaltung
  • Warenkunde
  • Verkaufstraining
  • Kaufmännisches Rechnen
  • Wirtschaft und Politik

 

Die Ausbildung Florist*in endet mit der erfolgreich abgelegten schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden. Daneben hat man auch gleichzeitig den Hauptschulabschluss erworben, wenn dieser zu Beginn der Ausbildung nicht vorlag. 

Auszubildende mit Hauptschulabschluss können mit der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung Florist*in auch den mittleren Abschluss erreichen. Voraussetzungen hierfür  ist der Nachweis über 5 Jahre Englischunterricht oder 2 Jahre Englisch-Unterricht parallel zur Ausbildung. Dabei muß die Durchschnittsnote von mindestens 3,0 im Abschlusszeugnis der Berufsschule erreicht werden.  

Die Chancen nach der Berufsausbildung eine Stelle als Florist/Floristin zu bekommen sind gut.

Floristmeister*in

Gestalter*in für Blumenkunst oder als Wirtschafter*in für Floristik

Floraldesigner*in

Fachoberschule im Bereich Agrarwirtschaft mit dem Ziel Fachhochschulreife

Studium in einer „grünen“ oder kreativen Fachrichtung 

Selbstständigkeit im eigenen Blumenfachgeschäft

 

Ansprechpartnerin

Beatrix Karpf
Tel.: 0611/315270
E-Mail: Beatrix.Karpf@wiesbaden.de

Informationen

Weitere Informationen zum Beruf und zur Ausbildung erteilen:

  • Die Agentur für Arbeit Wiesbaden unter Tel.: 0611/94 94 – 0
  • Die IHK’s in Wiesbaden, Mainz und Bad Kreuznach
  • Die Handwerkskammer Wiesbaden unter Tel.: 0611/13 60

impressionen aus dem u nterricht