Galerie Floristen 2012/13

Praktische Abschlussprüfung Floristen

Die Abschlussprüfung in der Floristik unterteilt sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Die praktische Abschlussprüfung fand im Sommer 2012 im Bürgerhaus Mainz Finthen statt.  An der Prüfung nahmen 15 Prüflinge teil. Die praktische Abschlussprüfung besteht aus dem Pflichtteil und der komplexen Prüfungsaufgabe:

Steckarbeit  (s. Bilder)
(Blumen und Gefäß werden gestellt)

Gebundenes Werkstück (s. Bilder) (Gefäß, Schnittblumen und -grün werden von Prüfling ausgewählt und mitgebracht. Die Gestaltungsart ist frei wählbar.)

Pflanzung (s. Bilder)
(Gefäß und Pflanzen bringt der Prüfling mit.  Zu beachten ist die vegetative Gestaltungsart. Eine Liste der verwendeten Pflanzen ist beizulegen)Komplex Prüfungsaufgabe

Es stehen vier Themen zur Wahl:

Hochzeitsfloristik, Trauerfloristik, Tischdekoration, Raumdekoration

Ein halbes Jahr vor dem Termin zur Abschlussprüfung wählt jeder Prüfling  eines der o.g. Themen aus. Dazu erhält er eine Aufgabenstellung,  zu der er sein praktisches Werkstück plant und schließlich praktisch umsetzt.

Zur Werkzeugleiste springen